Tamara Lunger greift am Elbrus an

14.12.2017

Nachdem sich Karl Egloff dieses Jahr eindrucksvoll den Speedweltrekord am europäischen Seven Summit geholt hat, steht mit der Südtirolerin Tamara Lunger eine weitere Topathletin für 2018 in den Startlöchern.

Als Kind war sie im Diskuswurf zweimal italienische Vizemeisterin, als Mitglied der italienischen Nationalmannschaft im Skibergsteigen holt sie sich 2006 und 2008 den Staatsmeistertitel und wird im gleichen Jahr in dieser Disziplin U23 Weltmeisterin auf der Marathondistanz. 2014 gewinnt sie als Trailläufern den Transalpine Run und steht ohne Sauerstoff auf dem 8.611 m hohen K2, dem zweithöchsten Berg der Welt.

Quasi als Vorbereitung für das neue Red Fox Ski Monster´s Expedition Race über 43 Kilometer und 5.257 Höhenmeter mit Gipfelüberschreitung kommenden Mai steht zunächst einmal ein intensives Training auf dem Programm und das heißt bei Tamara eine Alpenüberquerung von Wien nach Nizza mit 2.000 Kilometern und 60.000 Höhenmetern. „Danach sollte ich fit sein“, sagt sie mit dem für sie typischen sympathischen Lächeln.

 

Alle Infos und Anmeldung zum Red Fox Elbrus Race mit Ziel auf dem höchsten Gipfel Europas.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

November 9, 2019

September 18, 2019

Please reload

Archiv