Lauf Samuel, lauf!

Die beeindruckende Reise des Samuel Fitwi Sibhatu begann als 17jähriger mit vier Gleichaltrigen im kriegsgebeutelten Eritrea. Zuerst war es eine lebensgefährliche Flucht über Äthiopien, den Sudan, Libyen und das Mittelmeer – 100 Menschen in einem kleinen Boot, in das Wasser läuft. Mit Italien erreichte er sein Ziel gesund nach Europa zu kommen. Über Frankreich landete er schließlich in Stadtkyll in Rheinland-Pfalz.

Dann stand im Sportunterricht ein Cooper-Test an und Samuel läuft zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Kunststoffbahn. Peng, vier Kilometer, klick, 12 Minuten, wow. Alles Weitere kann als kometenhafter Aufstieg eines Laufnovizen bezeichnet werden: Deutsche Staatsbürgerschaft, zwei deutsche U-23-Titel, U-23-Cross-Vize-Europameister, Sechster bei der Cross-EM, wo er zum Beispiel Filip Ingebrigtsen (u.a. WM Bronze über 1500 Meter) hinter sich ließ, und deutscher Rekord über 5000 Meter in 13:33 Minuten Mitte Februar.

Natürlich heißt das langfristige Ziel des sympathischen 24-Jährigen Olympia. Ob schon diesen Sommer, lässt Samuel offen. Aktuell hat sein Arbeitgeber den Ausnahmeathleten freigestellt, damit dieser sich voll auf sein Training konzentrieren kann. Das sind 90 bis 120 Kilometer die Woche. Und vielleicht fällt schon am kommenden Sonntag beim Berlin 10k Invitational eine weitere Bestmarke. Tipp: Freitag, 5. März um 19 Uhr Instagram Live-Talk auf @saucony_germany – Jan Fitschen, der frühere 10000 Meter Europameister, im Talk mit Samuel Fitwil. Vielleicht verrät Samuel dabei auch, welches Saucony Modell sein Lieblingsschuh ist. Auf jeden Fall können vor und während dem Talk Fragen eingeschickt werden. Unter allen Einsendungen wird ein Paar der neuen Saucony Endorphin-Kollektion verlost.


Nachtrag: Am 1. Mai lief Samuel bei den Deutschen Meisterschaften über 10.000 m mit einer Zeit von 29:02,30 auf den dritten Platz.




Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square