10 Tipps zum Wüstenlaufen

Sand, Dünen, Oasen, Geschichten aus 1001 Nacht – Hitze, Blasen, Durst, Fata Morgana. Die Wüste ist genauso schön wie abwechslungsreich, gnadenlos und gefährlich. Damit es gleich beim ersten Start mit einem erfolgreichen Finish klappt, hier das Wichtigste für Dich zusammengefasst:


1. Das Terrain


Natürlich gibt es in der Wüste viel Sand, aber noch mehr Steine. Bereite vor allem Deine Knöchel darauf vor.


2. Wasser-Kühlung


Habe immer ausreichend Wasser dabei plus eine Extra-Notration. Was du nicht brauchst, nutzte zum Kühlen.


3. Kleidung


Schütze Dich vor der Sonne und am besten mit langer Kleidung. Sie kann außerdem Feuchtigkeit speichern und unterbindet nicht wie Sonnencreme den Schweißmechanismus.


4. Schwitzen


Die Luftfeuchtigkeit ist so gering, dass du gefühlsmäßig nicht schwitzt. Trinke deshalb alle 10 Minuten einen Schluck und nimm Salztabletten für Deinen Mineralhaushalt.


5. Körpertemperatur und Tempo


Lauf schnell, wenn es kühl ist, nimm Tempo raus, wenn es heiß wird. Denn steigt deine Körpertemperatur, bist du nur noch so leistungsfähig wie mit Fieber.


6. Ausrüstung

Lass jeglichen Luxus zu Hause, optimiere das Gewicht und verteile es beim Rucksack vorne und hinten.


7. Schuhe


Nimm sie eine halbe Nummer größer als deine üblichen Laufschuhe, trage Kompressionssocken, damit sie nicht so anschwellen, und keine Blasenpflaster, sondern Tapes und Silikonringe. Sind es nur wenige Kilometer Sand, dann reichen Damenstrümpfe gegen den Sand, andernfalls lass dir die Gamaschen vom Schuster aufnähen.


8. Orientierung


Lerne den Umgang mit Karten, Kompass und GPX-Daten. Laufe anderen nicht blind hinterher und bleib bei einem Sandsturm an Ort und Stelle.


9. Essen und Feuer


Esse sofort, wenn du ins Ziel kommst. Normalerweise findet sich genug Brennbares. Nimm aber dennoch ein paar Esbits mit. Achte auf hochenergetische Nahrung, Datteln, Nüsse und als Gaumenfreuden etwas Biltong und Parmesan.


10. Müll


Unglaublich, aber wahr: Die Wüsten sind schon voller Plastik. Nimm deshalb Deinen Müll auch wieder mit.

Bevor es zu teuren Multi-Stage Läufen geht, empfiehlt sich ein Test beim Ultra Trail Morocco Eco Sahara – hier gibt es außerdem wertvolle Tipps vom fünffachen Marathon des Sables Gewinner Mohamad Ahansal.


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Empfohlene Einträge